Deutsch

Allgemeine Infos zum Fach Deutsch...

oder Deutschunterricht macht Spaß!

 

Im Deutschunterricht hören und sprechen wir!

Wir sprechen zu anderen, vor anderen, mit anderen, über andere. Wir hören zu, wir verstehen einander, wir missverstehen einander, wir versuchen zu ergründen, warum wir uns verstehen oder warum wir uns missverstehen. Wir argumentieren, wir beziehen uns auf einander, wir widersprechen einander oder ergänzen das Gesagte. Wir spielen miteinander Szenen nach, erfinden Szenen, konstruieren spielend Figuren oder Handlungen. Wir geben einander Feedback, manchmal kritisieren wir einander, manchmal ermutigen wir einander. Unsere Lehrerinnen und Lehrer achten darauf, dass wir fair mit unserer Sprache umgehen.                                                                          

         

Im Deutschunterricht lesen wir und beschäftigen uns mit Medien!

Wir lesen Bücher, Comics aus der Bücherei oder auch eigene, von zu HauseDeutsch lesen mitgebrachte. Wir lesen Texte aus dem Deutschbuch, wir lesen Lexikoneinträge im Internet oder eine SMS oder einen Chatverlauf. Lesen ist vielfältig, Lesen macht Spaß. Eine/r liest schnell, ein/e andere/r langsam. Wir lesen leise und wir lesen laut, manchmal lesen wir uns gegenseitig etwas vor. Wir erproben Lesetechniken und –strategien und wenden diese im Deutschunterricht ständig an. Wir erfahren ganz praktisch, dass Sachtexte, nicht lineare Texte (Schaubilder und Grafiken), epische und dramatische Texte auf unterschiedliche Weise gelesen werden. Wir machen uns damit vertraut, dass nicht alles, was im Internet veröffentlicht wird, einer faktischen und ethischen Überprüfung standhält.            

 

Im Deutschunterricht schreiben wir!

Die Schrift ist seit mehreren tausend Jahren ein wichtiges Kulturgut der Menschheit.Deutsch schreiben Das Schreiben ist geschriebene Kommunikation. Wir denken und wir schreiben. Wir erlernen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die sich verfestigen und am Ende der Mittelstufe flüssig von der Hand gehen. Schreiben will kontinuierlich angewandt werden! Ein Schreibprozess will planvoll gestaltet werden, das benötigt Zeit. Die Texte werden von Jahrgang zu Jahrgang länger, sinn- und gehaltvoller und technisch ausgereifter, mal sachlich, mal spannend, je nach Aufgabenstellung und Schwierigkeitsgrad. Texte müssen überprüft und korrigiert werden, das ist manchmal mühsam, aber geht mit viel Übung immer zielsicherer. Am Ende jeder Jahrgangsstufe kennen wir neue Schreibformen und wissen, wie wir mit bisher unbekannten Textsorten sachgerecht umgehen.

 

Im Deutschunterricht erforschen und untersuchen wir unsere (Bildungs-)Sprache Deutsch!

Wir untersuchen mündliche und schriftliche Äußerungen in Texten jeweils an sich und immer auch im Verwendungszusammenhang. Erst wenn wir sie reflektieren, können wir sie auch bewusst gestalten und damit umgehen. Wir ergründen die Regeln der Rechtschreibung, indem wir Silben erkennen, Wörter schwingen, sie ableiten und verlängern. Manchmal müssen wir die richtige Schreibweise von Wörtern auch einfach auswendig lernen. Wir erweitern unseren Wortschatz, versuchen Gemeinsamkeiten und Unterschiede herauszufinden und erkennen, dass bestimmte Wörter, kurze oder lange Sätze eine bestimmte Wirkung beim Zuhörer und dem Leser erzielen. Das finden wir spannend.

 

Methoden und Arbeitstechniken in der Unterrichtspraxis des Faches Deutsch:

Wir lernen von Jahr zu Jahr verschiedene Methoden und Arbeitstechniken kennen, dieDeutsch Methoden aufeinander aufbauen und die wir immer wieder, bis wir einen mittleren Schulabschluss erworben haben, anwenden. Vor allem die Methoden „Textknacker“ und „Handlungsbausteine“ helfen dabei, Sachtexte und literarische Texte angemessen zu verstehen und zu erschließen.