Werte und Normen

Werte und Normen

LEITGEDANKEN

Ehrlichkeit, Freundlichkeit, Loyalität, Respekt, Einfühlungsvermögen:

Dies sind nur einige der in unterschiedlichen Kulturen tief verwurzelten Werte, die in unserer Gesellschaft als gut und wichtig empfunden werden.

Denn nur mit Hilfe eines ausgeprägten ethischen Gewissens ist ein friedliches und konstruktives Zusammenleben in einer funktionsfähigen sozialen Gemeinschaft überhaupt erst möglich.

Philosophische und nicht konfessionell gebundene religionswissenschaftliche Überlegungen bilden ebenso, wie die Einsicht der Notwendigkeit der Einhaltung gegebener Normen das Fundament einer verständigen und damit freien Gesellschaft.

Im Fach Werte & Normen geben wir den Schülerinnen und Schülern das hierfür unentbehrliche Werkzeug an die Hand, um diesen kontinuierlichen Prozess der Charakterbildung stetig weiter führen zu können.

Die Schülerinnen und Schüler sollen des verantwortlichen Wirkens und stetigen Überdenkens ihres Handelns befähigt werden.

Das Unterrichtsfach Werte und Normen leistet einen gewichtigen Beitrag, um den Ansprüchen gerecht zu werden, die der § 2 des Niedersächsischen Schulgesetzes formuliert.

Dem dort verankerten Ziel, „(...) die Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler auf der Grundlage des Christentums, des europäischen Humanismus und der Ideen der liberalen, demokratischen und sozialen Freiheitsbewegungen“ weiterzuentwickeln, trägt das Fach Werte und Normen in besonderem Maße Rechnung.“ (Kerncurriculum für die Integrierte Gesamtschule, Nds. Kultusministerium)